Sammlung N1232 - Nachlass Hans Graf Praschma

Bereich 'Identifikation'

Identifikator/Signatur

DE N1232

Titel

Nachlass Hans Graf Praschma

Datum/Laufzeit

  • 1871-1943 (Anlage)

Erschließungsstufe

Sammlung

Umfang und Medium

1.211 Archivalieneinheiten (20,5 lfm.).

Zusammenhang

Name des Bestandsbildners

Praschma, Hans Graf

Biographische Angaben

Archiv

Bestandsgeschichte

Biografie
22.12.1867
geboren auf Schloss Falkenberg (Oberschlesien)
Gymnasium in Feldkirch und in Warburg
1880-1885
Studium der Rechts- und Staatswissenschaften und der Nationalökonomie in Lille, Bonn, Breslau und Berlin
1890-1895
aktiver Offizier (Leutnant im Kürassier-Regiment von Driesen Nr. 4)
1890
Referendariat
14.06.1892
Heirat mit Marie Freifrau Freiin von Landsberg- Velen
Tätigkeit beim Landratsamt Leobschütz
1900-1918
Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses
1903-1918
Mitglied des Reichtags
1922-1923
Mitglied des Reichsrats
bis 1930
Bevollmächtigter des Deutschen Reiches für Oberschlesien bei der Internationalen Kommission in Oppeln
bis 1933
Vorsitzender des Landtags von Oberschlesien
28.11.1935
gestorben auf Schloss Falkenberg

Abgebende Stelle

Bereich Inhalt und innere Ordnung

Eingrenzung und Inhalt

Bei den hier beschriebenen Bänden handelt es sich um eine 1976/1981 getroffene Auswahl, die als Nachlaß des Hans Graf Praschma anzusehen sind, und umfasst Unterlagen aus der Zeit zwischen 1871 und 1943. Sie spiegeln vor allem die politische Tätigkeit und die politischen Verbindungen des Hans Graf Praschma als Mitglied der Zentrumspartei, im Aufsichtsrat des Zentrumsorgans "Germania" und der "Schlesischen Volkszeitung", im Vorstand des Schlesischen Landbundes und des Vereins der Schlesischen Malteserritter sowie als Bevollmächtigter des Deutschen Reiches für das Abstimmungsgebiet Oberschlesien. Ergänzung finden diese Papiere durch Korrespondenzen und durch eine "Geschichte des Familienbesitzes Falkenberg" (Materialsammlung und Korrespondenzen). Das Familienarchiv enthält Faszikel aus der Zeit zwischen 1407 und 1944 und umfasst 1.211 Archivalieneinheiten (20,5 lfm.).

Bewertung, Vernichtung und Terminierung

Zuwächse

Ordnung und Klassifikation

Bereich Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Benutzungsbedingungen

Reproduktionsbedingungen

In der Verzeichnungseinheit enthaltene Sprache

Schrift in den Unterlagen

Anmerkungen zu Sprache und Schrift

Physische Beschaffenheit und technische Anforderungen

Findmittel

Bereich Sachverwandte Unterlagen

Existenz und Aufbewahrungsort von Originalen

Der Nachlass des Hans Graf Praschma, Freiherr von Bilkau (1867-1935) im Bundesarchiv besteht nicht aus Originalen, sondern es handelt sich um Rückvergrößerungen von Mikrofilmen, die das Bundesarchiv 1976 und 1981 im Rahmen des Mikrofilmaustauschs aus Polen übernommen hat. Die Originale befinden sich im Bestand "Gräflich Praschmasches Schlossarchiv Falkenberg" im Wojewodschaftsarchiv Oppeln.

Existenz und Aufbewahrungsort von Kopien

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Ein weiterer Teilnachlass ("politischer Nachlass") liegt in der Handschriftenabteilung der Schlesischen Bibliothek Kattowitz.

Verwandte Beschreibungen

Bereich 'Anmerkungen'

Alternative Identifikatoren/Signaturen

Zugriffspunkte

Zugriffspunkt (Thema)

Zugriffspunkt (Ort)

Zugriffspunkt (Name)

Bereich Beschreibungskontrolle

Beschreibungskennzahl

Archivcode

Rules and/or conventions used

Status

Erschließungstiefe

Daten der Bestandsbildung, Überprüfung, Löschung/Kassierung

Sprache(n)

Schrift(en)

Quellen

Anmerkung des Archivars/der Archivarin

Bereich Zugang

Related subjects

Verwandte Personen und Organisationen

Related places